Scroll To Top
St. Josef-Apotheke - Koeln Deutz

Arzneimittel

Verschreibungspflichtige Arzneimittel

Rezeptpflichtige Arzneimittel verlangen einen verantwortungsvollen Umgang und müssen dem Patienten grundsätzlich vom Arzt verschrieben werden. Im Gesundheitshaus Kalk, zu dem auch die St. Josef Apotheke gehört, finden Sie ein großes Spektrum an Fach- und praktischen Ärzten sowie eine Internistin und eine physiotherapeutische Praxis. Dank dieser direkten Anbindung an zahlreiche medizinische Fachrichtungen halten wir nahezu jedes gängige Präparat auf Vorrat für Sie bereit. Können wir einmal ein Medikament nicht sofort anbieten, so schlagen wir Ihnen ebenso wirksame Alternativen vor oder bestellen Ihr Arzneimittel innerhalb weniger Stunden. Und wenn es einmal Fragen zur Dosierung oder zur Anwendung der Ihnen verschriebenen Medikamente gibt, dann können wir diese unkompliziert und „auf dem kurzen Dienstweg“ in Absprache mit Ihrem Arzt für Sie klären.

Nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel

Schnupfen, Erkältungen, Magenbeschwerden, Durchfall, Kopfschmerzen, Kreislaufbeschwerden, Fußpilz, Juckreiz, Nervosität und Unruhe – diese und viele weitere Beschwerden sind heute typische Einsatzgebiete der Selbstmedikation. Darunter versteht man die eigenverantwortliche Behandlung des Patienten von leichten Erkrankungen mit rezeptfreien Arzneimitteln, die nicht vom Arzt verordnet und i.d.R. auch nicht von den gesetzlichen Krankenkassen erstattet werden. Aber keine Sorge: „Kein Rezept“ heißt noch lange nicht „keine Wirkung“. Weil jedoch besonders im Bereich der Selbstmedikation eine seriöse und vertrauensvolle Beratung durch das Apothekenteam gefragt ist, werden Sie in der St. Josef Apotheke ausschließlich von kompetenten und geschulten Mitarbeitern bedient. Wir erläutern Ihnen die Einsatzgebiete der nicht verschreibungspflichtigen Gesundheitsprodukte in aller Ruhe, klären Sie über kostengünstige Alternativen auf und stehen Ihnen auch sonst mit Rat und Tat in allen Gesundheitsfragen zur Seite.

Selbstverständlich bieten wir Ihnen neben Arzneimitteln auch Nahrungsergänzungsmittel, bilanzierte Diäten und Kosmetika zur Vorbeugung und Verhütung von Krankheiten an. Die prophylaktische Einnahme von Vitaminen - z. B. von Vitamin C im Herbst, um einer Erkältung vorzubeugen, oder die Aktivierung der körpereigenen Abwehrkräfte durch Einnahme von Substanzen, welche das Immunsystem anregen - zählen hierzu.
Gleich, um welches Produkt es sich handelt - in der St. Josef Apotheke können Sie immer auf eine gute medizinische Beratung und auf bestmögliche Preise vertrauen. Deshalb bieten wir Ihnen sogar eine PREISGARANTIE: Finden Sie ein rezeptfreies Medikament in einer anderen Apotheke (keine Internetapotheke) günstiger, so garantieren wir Ihnen den gleichen Preis. Sie müssen nur den Kassenbon oder den Handzettel mit dem entsprechenden Produkt vorzeigen.

Ausländische Arzneimittel

Gerne können wir Ihnen auch jedes Arzneimittel aus dem europäischen Raum (Mitglieder der EU) besorgen. Voraussetzung ist lediglich ein ordnungsgemäß ausgestelltes Rezept aus dem jeweiligen EU-Land oder ein Privatrezept eines niedergelassenen deutschen Arztes.

Alt-Medikamenten

Auch Medikamente haben ein Verfallsdatum – und das sollten Sie streng beachten. Gerne prüfen wir Ihren Bestand an Alt-Medikamenten, ersetzen bei Bedarf verloren gegangene Beipackzettel oder beraten Sie hinsichtlich alternativer oder modernerer Präparate.

Hausapotheke

Was gehört in Ihren Erste-Hilfe-Schrank?
Der Inhalt einer Hausapotheke ist abhängig von den Lebensgewohnheiten und individuell unterschiedlich. Eine gute Hausapotheke sollte grundsätzlich immer auch Verbands- und Hilfsmittel enthalten, die im Notfall die Erstversorgung garantieren. Außerdem sollte der Inhalt regelmäßig auf Vollständigkeit und Haltbarkeit überprüft werden. Wir beraten Sie gerne!

Zusammenstellung einer Hausapotheke zum Herunterladen
ZUSAMMENSTELLUNG EINER HAUSAPOTHEKE ZUM HERUNTERLADEN

Verbandsmittel

  • Dreiecktuch
  • Elastische Binden
  • Mullbinden
  • Verband- / Druckverbandpäckchen
  • Verbandklammern und Sicherheitsnadeln
  • Wundschnellverbände
  • Sterile Wundauflagen
  • Verbandtuch für Wunden und Brandverletzungen
  • Heftpflaster
  • Pflasterstrips

Krankenpflegemittel

  • Einmalhandschuhe
  • Desinfektionsmittel
  • Fieberthermometer
  • Wieder verwendbare Kühlkompressen (im Gefrierfach lagern)
  • Wärmeflasche
  • Mundspatel
  • Urinbecher
  • Hautschere
  • Verbandschere
  • Pinzette
  • Wattestäbchen

Arzneimittel

  • Einfache Mittel gegen Schmerzen und Fieber (für Kinder: Paracetamol, für Erwachsene Paracetamol und/oder Acetylsalicylsäure)
  • Bei Kindern ggf. ein Nasenspray z.B. zur ersten Behandlung nächtlicher Ohrenschmerzen
  • Mittel gegen Insektenstiche
  • Mittel gegen Prellungen und Verstauchungen
  • Gurgelmittel gegen Beschwerden im Mund- und Rachenbereich
  • Brand- und Wundgel
  • Wund-Desinfektionsmittel
  • Individuelle, persönliche Medikamente für die Dauerbehandlung chronischer Erkrankungen

Erste-Hilfe-Anleitung

Wer seine Kenntnisse in Erster Hilfe auffrischen möchte, findet beim Roten Kreuz gut gegliederte, umfassende Informationen.

Notrufnummern

  • Rettungsdienst
  • Haus- und Kinderarzt bzw. ärztlicher und zahnärztlicher (ggf. auch tierärztlicher) Notdienst
  • Apothekennotdienstkalender
  • Giftnotrufzentrale

Reiseapotheke

Was in Ihren Reisekoffer gehört.
Besonders wenn Sie in Gegenden Afrikas, Asiens, Mittel- und Südamerikas reisen, besteht die Gefahr, sich mit einer Krankheit anzustecken. Für den Notfall sollten Sie darum eine individuell zusammengestellte Reiseapotheke dabeihaben. Was nach Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) unbedingt in eine Reiseapotheke gehört, sagt Ihnen folgende Übersicht:

Zusammenstellung einer Reiseapotheke zum Herunterladen
ZUSAMMENSTELLUNG EINER REISEAPOTHEKE ZUM HERUNTERLADEN

Mittel gegen Schmerzen, Entzündung und Fieber

  • Acetylsalicylsäure
  • Paracetamol (vor allem, wenn Kinder mitreisen)

Antibiotika

  • Gegen bakteriell verursachte Erkrankungen der Atemwege, der Harnwege, des Magen-Darm-Trakts

Rehydrierungssalz (Dehydrierungssalz)

  • Zum Gebrauch nach Flüssigkeitsverlust durch Erbrechen und Durchfälle

Hautsalbe

  • Gegen Bakterien und Pilze

Mittel gegen Verbrennungen und kleinere Wunden

  • Salbe oder Gel zur Behandlung von Oberflächenwunden, gegen Verbrennungen, Furunkel

Lichtschutzcremes

  • Mit hohem Sonnenschutzfaktor
  • Außerdem: Mittel gegen Sonnenallergie und Sonnenbrand

Desinfektionsmittel

  • Zur Behandlung von oberflächlichen Hautverletzungen

Hilfsmittel und Verbandmaterial

  • Pflaster
  • Sterile Kompressen
  • Elastische Binden
  • Latexhandschuhe
  • Splitterpinzette
  • Verbandsschere
  • Steril verpackte Alkoholtupfer
  • Sicherheitsnadeln

Fieberthermometer

  • Falls die Temperatur steigt

Spritzen

  • Sterile Einmalspritzen und Einmalkanülen

Lassen Sie vom Arzt bescheinigen, dass die Spritzen der Vorsorge für den Notfall dienen und keine Drogenabhängigkeit vorliegt, um Missverständnisse bei der Einreise zu vermeiden.

Anti-Mücken-Mittel

  • Mittel zur Abschreckung von Mücken und anderen Insekten

Je nach Reiseland
sollten Sie zur Vorbeugung und Behandlung der Malaria und anderer Krankheiten geeignete Medikamente mitnehmen. Lassen Sie sich darum rechtzeitig vor der Abreise von Ihrem Hausarzt und gegebenenfalls von einem Tropenmediziner beraten.

Naturheilmittel

Homöopathie

Bei der Homöopathie handelt es sich um eine alternative Heilmethode, die gerade in den letzten Jahren auf eine immer breitere Zustimmung bei Patienten aller Altersgruppen stößt. Getreu dem Grundsatz „Ähnliches durch Ähnliches heilen“ sollen Krankheiten mit stark verdünnten (potenzierten) Substanzen geheilt werden, die ähnliche Symptome hervorrufen wie die zu behandelnde Krankheit selbst. Homöopathische Arzneimittel sind nur in der Apotheke erhältlich und unterliegen wie alle anderen Medikamente dem strengen Arzneimittelgesetz (AMG), jedoch mit etwas anderen Anforderungen. So brauchen die meisten homöopathischen Mittel keine Zulassung und müssen ihre Wirksamkeit auch nicht in Studien nachweisen. Gleichzeitig dürfen sie aber auch keine Anwendungsgebiete (Indikation), das heißt, die Wirksamkeit gegen ein bestimmtes Symptom oder Krankheitsbild, auf der Packung angeben. Aus diesen und anderen Gründen sollten Sie auch bei der Homöopathie auf die Beratung durch Ihr Apothekenteam vertrauen. Wir helfen Ihnen gerne und halten eine Auswahl an homöopathischen Arzneimitteln von DHU und WELEDA sowie SCHÜSSLER Salze für Sie bereit.

Gerade letztere eignen sich hervorragend zur homöopathischen Eigenbehandlung, da sie - übersichtlich in die Salze 1-12 geordnet- für viele Krankheitsbilder einsetzbar sind.

Phytotek

Das Interesse an pflanzlichen Arzneimitteln ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Dem Wunsch nach hochwirksamen und dennoch nebenwirkungsarmen Arzneimitten tragen wir mit der Phytotek Rechnung.

In einem speziell gekennzeichneten Beratungsbereich erhalten sie durch geschultes Apothekenpersonal beste pflanzliche Arzneimittel.

Diabetesberatung

  • Ernährungsberatung
  • Körperfettanalyse
  • Bestimmung Blutzucker und Gesamtcholesterin
  • Entsorgung von gebrauchten Pens und Nadeln
  • Verkauf preisgünstiger Blutzuckerteststreifen
  • Fußpflegesortiment

Inkontinenzberatung

Die Inkontinenz gehört zu den tabuisierten Gesundheitsthemen. Das muss nicht sein. Sprechen Sie mit uns und wir finden eine Lösung für Ihr Problem.

Kosmetik

Die Haut ist das größte und zugleich das sensibelste Körperorgane des Menschen. Sich in seiner Haut wohl zu fühlen ist auch eine Sache der richtigen Pflege. Immer mehr Menschen vertrauen deshalb bei der Körper- und Gesichtspflege auf hochwertige Produkte aus ihrer Apotheke. In der St. Josef-Apotheke führen wir eine große Auswahl an Produkten von Vichy, La Roche Posay, Eucerin und Frei Öl. Unsere geschulten PTAs beraten Sie gerne, welche die für Ihre Haut richtigen Produkte sind.

St. Josef-Apotheke Deutz anrufen

02 21 85 55 85

Wir beraten Sie gerne

 

St Josef-Apotheke - Wegbeschreibung

Breuerstraße 2 • 51103 Köln
Damit Sie uns finden

Sie möchten vorbestellen?